NABU-PREETZ-PROBSTEI
Rinderabtrieb vom Appelwader Januar 2008
Für den Erhalt der Duftenden Schlüsselblume (Primula veris) und der Vogelbrutplätze wurde die Insel Appelwarder auch 2007/2008 extensiv beweidet.
Als lebende Rasenmäher wirkten bis zum 12 Januar schottische Longhorn Cattle.
Die Feuerwehr Preetz half dem NABU Preetz beim Übersetzen der fünf Hochland-Rinder von der Insel Appelwarder zum Strandbad Lankersee.
Mit einem stürmigen Floßtransport wurden die Tiere von der Insel geholt.
NABU-Aktive arbeiteten eng zusammen mit der Feuerwehr Preetz und dem Besitzer der Tiere, Herrn Kiene aus Behrensdorf.
Noch weiden die Highländer auf Appelwarder
Noch weiden die Highländer auf Appelwarder
Die Preetzer Feuerwehr erscheint pünktlich
Die Preetzer Feuerwehr erscheint pünktlich
Lagebesprechung
Lagebesprechung
Und schon zurück mit dem Floß und der wertvollen Fracht.
Und schon zurück mit dem Floß und der wertvollen Fracht.
Auf geht`s
Auf geht`s
Die Preetzer Feuerwehr hat alles im Blick...
Die Preetzer Feuerwehr hat alles im Blick...
Die richtige Stelle zum Anlanden wird ausgeguckt.
Die richtige Stelle zum Anlanden wird ausgeguckt.
...und platziert das Floß an der richtigen Stelle
...und platziert das Floß an der richtigen Stelle
Herr Kiene testet die Wassertiefe
Herr Kiene testet die Wassertiefe
Die zotteligen Schotten nehmen alles gelassen hin.
Die zotteligen Schotten nehmen alles gelassen hin.
Die „Landebahn“ wird ausgelegt...
Die „Landebahn“ wird ausgelegt...
... und flotten Schrittes geht es an Land.
... und flotten Schrittes geht es an Land.
Die zwei Letzten beobachten, wo die Reise jetzt hingeht.
Die zwei Letzten beobachten, wo die Reise jetzt hingeht.
Die Strubbelköpfe haben wieder festen Boden unter den Füßen
Die Strubbelköpfe haben wieder festen Boden unter den Füßen