NABU-PREETZ-PROBSTEI
Beweidungsprojekt Inseln im Lanker See
Der NABU Preetz-Probstei betreut das „Naturschutzgebiet Halbinsel und Buchten im Lanker See“ sowie das EU-Vogelschutzgebiet Lanker See insgesamt. Zur Betreuung gehört auch die Beweidung der Inseln Appelwarder und Probstenwarder. Diese Beweidung wird durch Highlandrinder (Longhorn Cattle) des Highländerhofes Kiene in Behrensdorf durchgeführt. Die Tiere dienen als lebende Rasenmäher und verhindern so die Unterdrückung der Schlüsselblumen (Primula veris) auf dem Appelwarder. Das Ergebnis ist die deutliche Zunahme der Pflanzen in der Fläche. Ohne die Maßnahme waren die Blumen schon fast verschwunden.
Auch auf der großen Insel Probstenwarder geht es darum, den Bewuchs kurz zu halten. So kann sich vielleicht wieder eine Möwenkolonie entwickeln wie es sie vor mehr als 20 Jahren noch gab. In dieses Projekt ist die Preetzer Feuerwehr eingebunden, die großartige Arbeit beim Transport der Tiere mit dem Floß leistet. Der NABU hofft, dass es auch dieses Jahr trotz Pandemie zu einer erfolgreichen Aktion kommen kann.
Gebietsbetreuer ist Manfred Bach. Er ist erreichbar unter 0160-4359751.
In diesem Zusammenhang ist auch klarzustellen, dass die Inseln nicht betreten werden dürfen! Die Rinder und die Vogelwelt benötigen den Abstand zum Menschen.

Harald Christiansen
Blühaspekt der Duftenden Schlüsselblume auf dem Appelwarder (Photo Manfred Bach)
Blühaspekt der Duftenden Schlüsselblume auf dem Appelwarder (Photo Manfred Bach)