NABU-PREETZ-PROBSTEI
Beobachtungspunkt Obstwiese
Guten Tag lieber Leser hier einige Worte zu der vor Ihnen liegenden Obstwiese
Die Obstwiese – Lebensraum für eine vielfältige Tierwelt
Die vom NABU Preetz-Probstei angelegte Obstwiese dient nicht in erster Linie dem Menschen, sondern sie soll Lebensraum sein für eine Vielzahl von Lebewesen.

- Der Lebensraum Rinde und Zweigwinkel für eine große Zahl verschiedener Insekten.
- Der Lebensraum Blüten für verschiedene Insekten, besonders Wildbienen, Honigbienen, Käfer und Schmetterlinge.
- Der Lebensraum Blätter wird bevorzugt von Käfern, Raupen und hat eine Schutzfunktion für Kleinvögel und ist Nistgelegenheiten.
- Der Lebensraum Früchte für Raupen, Maden, Schmetterlinge, Libellen, Schnecken, Kleinnagetiere, auch Großwild und für Kleinvögel. Auch wir Menschen dürfen probieren.
- Der Lebensraum Wiese unter den Obstbäumen für Kleinnagetiere, Igel, Reptilien, Schnecken, Raupen, Würmer und für die Vogelwelt.
- Der Lebensraum Boden unter der Grasnarbe der Obstwiese für Maulwurf, Würmer, Raupen, Engerlinge, Bakterien und Bodenpilze.

Allen genannten Tieren wird mit einer ökologisch betriebenen Obstwiese Lebensraum geboten – naturbelassen, pestizidfrei, ohne ökonomische Zwänge. Obendrein ist eine solche Anlage eine Augenweide im Landschaftsbild auch für uns Menschen.
Viel Spaß beim Genießen der Natur und Tschüss wünschen Dir der NABU
Gruppe Preetz-Probstei.